Internationale Rechnungslegung

0
370

Die internationale Rechnungslegung bildet die Voraussetzung für einen internationalen Handel und das Zusammenwachsen der Kapitalmärkte. Der International Accounting Standards Board legt mit den International Financial Reporting Standards, IFRS, eine EU-weite Vereinheitlichung für die internationale Rechnungslegung fest. Damit sind international tätige, kapitalmarktorientierte Unternehmen dazu verpflichtet, ihre Rechnungsabschlüsse nach den internationalen Rechnungslegungsstandards zu erstellen.

Da für die internationale Rechnungslegung das Einhalten von bestimmten Vorschriften notwendig ist, bedarf es in dieser Hinsicht einem Prüfungsabschluss. Für die Erhaltung und Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen ist die internationale Präsenz von grosser Bedeutung. Damit die internationale Rechnungslegung ordentlich und problemlos durchgeführt werden kann, gibt es Unternehmen und Dienstleister, die auf die Einhaltung der Vorschriften achten und für andere Unternehmen die Erstellung der internationalen Rechnungslegung übernehmen.

Um dieser Tätigkeit nachgehen zu können, bedarf es einem umfassenden Wissen über IAS, IFRS sowie die amerikanische Form US-GAAP. Bestimmte Akademien bilden Interessierte in Seminaren aus, die sich auf die internationale Rechnungslegung konzentrieren. Neben der Theorie ist in diesem Bereich vor allem auch die Praxis von grosser Bedeutung, welche im Zuge der Kurse umfassend vermittelt wird bzw. durch praxisnahes Lernen erworben werden kann.

Bilanzbuchhalter, Controller sowie Mitarbeiter aus dem Bereich Finanz- und Rechnungswesen können durch die zusätzliche Ausbildung an der internationalen Rechnungslegung beteiligt sein.

Das Fernstudium für internationale Rechnugslegung (IHK) bietet die SGD an

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here