Wirtschaft

Die allgemeine Wirtschaft bietet vielfältige Jobmöglichkeiten. In den verschiedensten Bereichen gibt es interessante und abwechslungsreiche Beschäftigungsmöglichkeiten. Zu den unterschiedlichen Teilgebieten der Wirtschaft gehören zum Beispiel die Land- und Forstwirtschaft, Dienstleistungen, Handel und Industrie.

Je nach Teilgebiet stehen verschiedene Tätigkeiten zur Auswahl, welche sich hauptsächlich an der Art des jeweiligen Bereiches orientieren. So finden in der Wirtschaft allgemein Bürokaufleute ebenso eine Beschäftigung wie Fach- und Führungskräfte. Ebenso vielfältig wie die Teilgebiete der allgemeinen Wirtschaft sind auch die Arbeitsaufgaben und Anforderungen, die an die Beschäftigten gestellt werden.

Um sich in der Wirtschaft etablieren zu können, ist ein ordentlicher Schulabschluss generell Voraussetzung. Je nach Tätigkeitsbereich und –feld sind auch Fachhochschul- oder Studienabschlüsse bzw. auch staatliche Prüfungen nützlich. Diese können Sie alle per Fernstudium absolvieren, informieren Sie sich einfach über die untenstehenden Links.

Nach der Krise in den letzten Jahren hat sich der Arbeitsmarkt in der Wirtschaft ein wenig erholt. In einigen Bereichen, vor allem bei den Dienstleistungen und auch bei sozialen Berufen ist die Nachfrage nach qualifiziertem Personal relativ hoch. Land- und Forstwirtschaft gehören eher zu jenem Sektor, welcher weniger Bedarf an Arbeitskräften meldet. Die Zahl der Arbeitslosen geht nach und nach zurück, wenngleich dieser positive Trend eher verhalten ausfällt und sich nur unwesentlich bei der Bevölkerung bemerkbar macht. Mehr und mehr steigt die Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften, die sich in die Wirtschaft einbringen möchten.

Hier finden Sie Links zu Unterkategorien,
die zu  konkreten Ausbildungen führen:

Ist Wissen wirklich Macht?

Doch die Realität sieht leider anders aus. Bildung bedeutet in unserer Gesellschaft vor allem Berufsausbildung, wobei die Einschränkung auf bestimmte Fachbereiche in immer jüngeren Jahren beginnt. Später lassen Beruf und Familie kaum noch Zeit, das Versäumte nachzuholen. Hinzu kommt, dass sehr viele Menschen durch den Leistungsdruck in der Schule die Freude am Lernen verlieren. Daher sind die Menschen mit einer umfassenden Allgemeinbildung eher zu einer Minderheit geworden, die gerade wegen ihrer Toleranz und ihres Verständnisses für andere oft rücksichtslos ausgenutzt wird. Denn Toleranz wird in unserer Gesellschaft sehr oft mit mangelndem Durchsetzungsvermögen gleichgesetzt; und wer lieber schweigt, als aus Unkenntnis ein vorschnelles Urteil zu fällen, der wird schlicht als dumm und unfähig betrachtet.

Solange die Bildungspolitik in Deutschland in immer stärkerem Mass wirtschaftspolitischen Interessen untergeordnet wird, kann sich dieser Missstand nur verschlimmern. Der langfristige Schaden für den sozialen Frieden ist kaum zu überschätzen.

Bitte weiterempfehlen
Kategorien
Gratis-Report: Fernunterricht
im 21. Jahrhundert jetzt herunterladen.
Klicken Sie hier...
Folgen Sie uns auf Facebook
Erleichtern Sie Ihr Fernstudium mit diesen Tipps